IHR VORHABEN

Die Heizung von OPAL SYSTEMS ist für alle (korrekt isolierten) Gebäude ideal und eignet sich für Neubauten genauso wie für Renovierungsprojekte, Niedrigenergiehäuser, Häuser in Holzbauweise usw.

Die Reaktionsschnelligkeit der Fußbodenheizung von OPAL SYSTEMS und die Möglichkeit, sie intermittierend zu betreiben, sind für Schlafzimmer, aber auch Gebäude, die nur begrenzt oder unregelmäßig genutzt werden (z.°B. Läden, Ferienhäuser, Arztpraxen, Büros usw.) oder in welchen die Trägheit der klassischen Fußbodenheizung zu einem Mangel an Komfort führen kann, perfekt geeignet.

WÜNSCHEN SIE EINE WEITERE BERATUNG? DANN NEHMEN SIE BITTE GERN KONTAKT MIT UNS AUF.

NEUBAU

Die Fußbodenheizung von OPAL SYSTEMS muss auf einem einwandfreien, stabilen, ebenen und thermisch (und eventuell akustisch) isolierten Untergrund installiert werden. Dafür gibt es zahlreiche Lösungen. Die Auswahl hängt von den Raumbedingungen, vom Isolationsniveau, von der Art des Isolationsmaterials, den Kosten, der Ausführungszeit usw. ab.

Die Verlegung kann geklebt, schwimmend, mit Klammern,... und auf dem Boden oder an den Wänden erfolgen.

Eine Estrich-Deckschicht ist nicht erforderlich; dadurch wird eine direkte Verlegung des Bodenbelags (selbst bei Holzböden) möglich. Die Zeit, in der das Gebäude nicht genutzt werden kann, ist also reduziert.

NIEDRIGENERGIE

Zufällige Wärmezufuhren (interne oder solare Energie) sind manchmal im Vergleich zu dem, was ein gut oder sehr gut isoliertes Gebäude benötigt, durchaus erheblich. Die Reaktionsschnelligkeit der Heizungen von OPAL SYSTEMS wird also zum entscheidenden Trumpf bei der Reduktion von Überhitzungsrisiken.

HOLZBAU

Bei leichten Wohnbauten in Holzbauweise ist die Fußbodenheizung von OPAL SYSTEMS aufgrund ihres leichten Gewichts und der Wahl der Werkstoffe (ebenfalls Holz) besonders geeignet und steht mit Ihrem Vorhaben in perfektem Einklang.

RENOVIERUNG

Das leichte Gewicht (12 kg/m²) und der geringe Platzbedarf (< 20 mm) der Fußbodenheizung von OPAL SYSTEMS sind oftmals entscheidende Argumente bei Renovierungsprojekten.

Bei Altbauten erlaubt es die vorhandene Struktur (Unterkonstruktion), die Etagen unter optimaler Ausnutzung des verfügbaren Raums thermisch und/oder akustisch zu isolieren

ZIMMER / BAD

Ihre Reaktionsschnelligkeit macht OPAL SYSTEMS Heizungen zu idealen Heizsystemen auch für kleinste Zimmer, die oftmals nur kurz und schnell erwärmt werden müssen.

In einer Dusche bietet die Möglichkeit der vertikalen Verlegung des Systems in den Kabinenwänden einen ganz neuen zusätzlichen Komfort.

Zur Steigerung der Leistung kann ein Handtuchtrockner in Reihe mit der Bodenheizung installiert werden. Die Regelung der beiden Elemente kann über ein einfaches, am Handtuchtrockner angebrachtes Thermostatventil erfolgen.

GEBÄUDE IM DIENSTLEISTUNGSBEREICH

Der Nutzungsgrad dieser Gebäude lässt sich relativ präzise vorhersehen. Ihre kompakte Form sowie die internen und solaren Wärmegewinne sind dagegen erhebliche Faktoren.

Bei Untergliederung der Bereiche (unter anderem nach Ausrichtung der Räumlichkeiten) und einer an die Nutzungszeiten angepassten Programmierung kann bei hohem Wärmekomfort sowohl beim Heizen als auch beim Abkühlen erhebliche Energie eingespart werden.

Das leichte und reaktionsschnelle Fußbodenheizungssystem von OPAL SYSTEMS ist hier eine sehr vorteilhafte Lösung.

VERANDA

Die Auswahl des Heizungssystems für eine Veranda unterliegt spezifischen Bedingungen:
– erheblicher, extrem variabler und völlig unvorhersehbarer Wärmebedarf (warm und kalt)
– wichtige ästhetische Aspekte
– keine Wände (Installation eines Heizkörpers schwierig oder unmöglich)

Die Fußbodenheizungslösung von OPAL SYSTEMS ist hier ideal. Wir haben sogar ein speziell auf Veranden abgestimmtes Verlegungsschema entwickelt, mit dem die zulässige Maximalleistung noch gesteigert werden kann.

DENKMALGESCHÜTZTE GEBÄUDE

Die Fußbodenheizung gilt als beste Lösung zur Beheizung großer, hoher Räume, wie zum Beispiel Sporthallen, Veranstaltungssäle, historische Gebäude oder Kirchen. Diese Räumlichkeiten haben im Allgemeinen einen schwachen Nutzungsgrad, mitunter muss jedoch für ausgestellte Kunstwerke eine bestimmte Atmosphäre gewährleistet werden oder es gilt, denkmalgeschützte Böden zu erhalten.

Einen akzeptablen thermischen und akustischen Komfort bei einem sinnvollen Energieverbrauch zu erzielen, ist dann eine echte Herausforderung für die Architekten.

Für alle diese Bedingungen stellt das leichte System von OPAL SYSTEMS eine vorteilhafte Lösung dar. Auf einem denkmalgeschützten Boden ist es beispielsweise möglich, einfach einen isolierten und beheizten Podest zu installieren. Mit einer Untergliederung der Bereiche und einer an die Auslastungszeiten angepassten Programmierung kann erhebliche Energie eingespart werden.

ERWEITERUNG

Die Fußbodenheizung von OPAL SYSTEMS kann an alle Heizkessel (Diesel, Gas, Pellets; Brennwertkessel) und Wärmepumpen angeschlossen werden und stellt bei allen Erweiterungs- und Sanierungsarbeiten wie Anbauten, Veranden, Dachgeschossausbau, Studentenzimmer, Studios, Lofts, Mezzanine usw. eine ideale Lösung dar.