Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zur OPAL SYSTEMS Fußbodenheizung.

WELCHE ART VON UNTERGRUND IST ERFORDERLICH?

Die OPAL SYSTEMS Fußbodenheizung muss AUF EINEM STABILEN, EBENEN UND ISOLIERTEN UNTERGRUND verlegt werden.

Dies kann ein Estrich, ein Holzboden (OSB), ein alter Fliesenboden, altes Parkett, ein Trocken-Estrich usw. sein.

Die Heizung von OPAL SYSTEMS benötigt jedoch keinen Deck-Estrich. Dadurch werden einige cm an Höhe, einige Dutzend kg pro m², die Kosten für den Estrich und Trocknungszeit eingespart.

MUSS DIE OPAL SYSTEMS FUSSBODENHEIZUNG AUCH UNTER BADEWANNEN ODER SCHRÄNKEN INSTALLIERT WERDEN?

Nein, nicht wenn diese Gegenstände den Boden bedecken und somit eine Wärmeabgabe an das zu heizende Zimmer verhindern.

Man kann die unbeheizten Bereiche mit Platten und Gitter (ohne Verteiler und ohne Rohre) abdecken, um eine ebene Fläche für die Verlegung des Bodenbelags zu erhalten.

WELCHE INSTALLATIONSHÖHE ERFORDERT EINE HEIZUNG VON OPAL SYSTEMS?

Die Mindestgesamthöhe der OPAL SYSTEMS Fußbodenheizung und des Klebers für den Bodenbelag (falls dieser geklebt wird) beträgt ~ 22 mm.

Aus Sicherheitsgründen ist es besser, eine Reserve von ungefähr ~ 25 mm vorgesehen, um eventuelle Fehler in der Höhe, Stärke oder Ebenheit des Bodenbelags ausgleichen zu können.

Zu diesem Wert ist die Stärke des Bodenbelags und der Isolierung hinzuzurechnen.

SORGT DIE HEIZUNG VON OPAL SYSTEMS FÜR EINEN PLATZGEWINN?

Ja, wie bei allen Fußbodenheizungen sorgt die Tatsache, dass keine Heizkörper an Wänden oder vor Fenstern angebracht werden müssen, für einen Platzgewinn in Höhe von bis zu 5 % der Wohnfläche. Dadurch, dass die Heizung von OPAL SYSTEMS nur 20 mm dünn ist, kann sie auch dort noch verlegt werden, wo eine herkömmliche Fußbodenheizung normalerweise aufgrund mangelnder Höhe nicht mehr verlegt werden kann.

KANN DIE FUSSBODENHEIZUNG VON OPAL SYSTEMS DIREKT AUF EINEN ESTRICH AUS POLYURETHAN-SPRITZSCHAUM VERLEGT WERDEN?

Selbst nach dem Abschleifen ist ein Estrich aus Polyurethan-Spritzschaum nicht hinreichend eben, um eine Fußbodenheizung von OPAL SYSTEMS direkt darauf verlegen zu können. Ein weiterer Estrich oder eine Glättungsschicht (ca. 15 mm Egaline mit Fasern) muss vorher auf den PU-Spritzschaum gegossen werden, um die erforderliche Ebenheit und horizontale Ausrichtung zu schaffen.

Das OPAL-System muss auf einem stabilen, ebenen und isolierten Untergrund verlegt werden.

MUSS MAN SPEZIFISCHE DEHNUNGSFUGEN VORSEHEN?

Tiefer liegende Dehnungsfugen sind nicht erforderlich, weil es keinen Deck-Estrich gibt und das OPAL-System separat verlegt wird.

Die Vorschriften zur Verlegung des Bodenbelags sind einzuhalten.

KANN MAN OPAL SYSTEMS IN KOMBINATION MIT EINER ALTEN INSTALLATION, ZUM BEISPIEL HEIZKÖRPERN, INSTALLIEREN?

Ja, Ihr Heizungsfachmann kann Sie über die spezifische Regelung von zwei Heizungstypen mit verschiedenen Temperaturen beraten.

WAS IST OPAL SYSTEMS?

OPAL SYSTEMS ist ein Fußbodenheizungssystem, das aufgrund seiner geringen Trägheit, seiner Einfachheit und seiner schnellen Verlegbarkeit innovativ ist und in Zusammenarbeit mit der Université de Liège (ULg) in Belgien entwickelt wurde.

Die Hauptvorteile dieses Systems sind:

  • Seine Reaktionsschnelligkeit beim Ansteigen oder Absinken der Temperatur.
  • Seine einfache Verlegbarkeit.
  • Seine geringe Dicke.
  • Sein geringes Gewicht, das auch eine Installation im Rahmen von Renovierungen zulässt.
  • Seine Wirtschaftlichkeit aufgrund der geringen erforderlichen Wassertemperatur.